Die unternehmerische Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt nimmt bei SCHMIDT GROUP GmbH einen hohen Stellenwert ein.
Mit unserem nachhaltigen Handeln in der Wertschöpfungskette verbessern wir langfristig die sozialen und ökologischen Kriterien.
Unser Bestreben die Umwelt anhaltend zu schützen, treibt uns an, mit unseren Geschäftspartnern Programme zu entwickeln, die dazu führen
zukünftig noch mehr Wasser und Energie einzusparen und den ökologischen Standard immer wieder in höchstem Maße erfüllen zu können.
Einen Überblick über einzelne Tochterunternehmen der Schmidt Group und deren Engagement durch Mitgliedschaften und Zertifikate
geben wir nachstehend.

Das Unternehmen BAY CITY wurde 1975 gegründet und bildet heute einen der wichtigsten Pfeiler der Norderstedter Schmidt Group. Als einer der führenden Dienstleister in Europa ist die Unternehmensgruppe weltweit vernetzt und deckt dabei nahezu jeden Bereich der Textilindustrie ab.

Die Erfolgsgeschichte von BAY CITY beruht auf zwei Säulen: Den Eigenmarken und das Private Label-Segment. Neben unseren eigenen Marken, z.B. POLO SYLT, NAVIGATOR, SYLT COLLECTION, DETTO FATTO, JZ&CO, COLORADO DENIM, OKLAHOMA JEANS, TEDDY’S, L’ARISSA und EXPAND entwerfen und beschaffen wir im Private Label-Bereich auch kundenindividuelle Fashion- und Produktprogramme.

Unser Experten-Team erfüllt die Anforderungen, die eine moderne und zukunftsweisende Beschaffungskette an uns stellt. Mit neuartigen Technologien der Digitalisierung wie z.B. 3D-Programme von Assyst, verkürzen wir die Entwicklungsprozesse und können so auf Trends und Marktveränderungen reagieren oder diese sogar proaktiv mitbestimmen. Dabei ist stets der Anspruch ausgewählte, nachhaltige und qualitativ hochwertige Materialien zu verwenden; die Auswahl weltweiter, zertifizierter Produktionsbetriebe ist für uns selbstverständlich.

Als Unternehmen sind wir uns unserer umfangreichen Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt bewusst. Deswegen setzen wir uns bei BAY CITY seit über 10 Jahren dafür ein, unsere Produkte fair herzustellen – mit Respekt für unsere Umwelt und für die Menschen, mit denen wir zusammenarbeiten. Damit wir einen weiteren Schritt in Richtung Lieferkettentransparenz unternehmen und die Entwicklung vorantreiben können, haben wir uns dem Grünen Knopf angeschlossen. Als erstes staatliches Siegel verbindet der Grüne Knopf Anforderungen an das Produkt UND an das Unternehmen.

CHIEMSEE - auch als Windsurfing CHIEMSEE bekannt - steht für coole und einzigartige Mode aus dem Boardsport-Bereich.
Begonnen hat CHIEMSEE mit einfachen Shirts, inspiriert vom Windsurfen. Das legendäre Kängurumuster auf T-Shirts, Shorts und Jacken brachte
CHIEMSEE den weltweiten Durchbruch. Seither richtet sich die Sportmode von CHIEMSEE an alle Fun- und Profisportler,
die nah am Puls der Zeit leben.
Im Rahmen der Zertifizierung für das staatliche Siegel „Grüner Knopf“ haben wir unsere Prozesse analysiert und überarbeitet.
Mehr zu unserem Selbstverständnis im täglichen Umgang mit unseren Partnern finden Sie in unserer Grundsatzerklärung auf unserer Homepage.

Seit sechs Jahrzehnten hat sich unser Unternehmen vom traditionellen Importeur zum spezialisierten und leistungsstarken Dienstleister im Markt für
funktionelle Sportbekleidung entwickelt. Als Unternehmen mit Verantwortungsbewusstsein setzen wir während der gesamten Wertschöpfungskette
auf Sozialverträglichkeit sowie ökologische und nachhaltige Produktion vor Ort – dies weit über die gesetzlichen Anforderungen hinaus.

Die Sportmodemarke Kappa wurde 1967 in Turin (Italien) gegründet. Das Logo steht symbolisch für die gegenseitige Fairness und Anerkennung von
Männern und Frauen im Sport und bei den alltäglichen Herausforderungen. Als weltweit agierende Sportmodemarke setzt sich Kappa für diese
positive Grundhaltung ein, die mit dem Slogan „Bleib sportlich“ bzw. „be a good sport“ kommuniziert wird. Kappa Deutschland ist ein
Unternehmen der Schmidt Group.